"Heiligste Dreifaltigkeit" Altdorf b.Nürnberg
Schnipsel aus dem Internet für Computerfreaks II
 



Ersatzliturgie im Cyberspace?

Das Internet macht's möglich - aus
dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten



Die römisch-katholische Kirche des Internets
Die Erzdiözese des Internets


"Miles Christianus"

GebetGenerator
...für den heißen Draht nach oben

und gleich noch eine "Spruchgenerator-Variante" für Täuflinge

 

Sündenregister online !?
...hoffentlich erfolgt die Übertragung verschlüsselt über SSL...

Sündenregister online (5054 Byte)

Anonyme Sündenvergebung nach dem Input-Output-Prinzip ? Wenn es nicht nur ein Witz sein soll:
Wo bleibt das personale Gespräch, das Beichtgeheimnis ?
Hierzu der Kommentar der Süddeutschen Zeitung - 8.11.1994 (Auszug)
Die einzige Religion der Gegenwart mit spürbarem Zulauf ist jene, deren Gott kein Gesicht hat, sondern eine Benutzeroberfläche, kein gnädig geneigtes Ohr, sondern ein Tastenfeld, und schon gar kein Wesen, sondern ein Rechner.
"PEEZEE" heißt er.
Man opfert ihm mit Software und ruft zu ihm über eine Maus. Wer an ihn glaubt, der tut das unbedingt. Jede Form von Leben, die nicht auch als Programm verfügbar ist, gilt ihm als nicht existent oder jedenfalls als höchst suspekt, und darum fragt er als erstes immer: "Gibt´s das als Programm?

            

Das Computer-Gebet
.
Windows User, Das du bist im Rechner, Geheiligt seien deine Fenster.
Dein Crash komme. Dein Wille geschehe, wie in 95 so in 98.
Unser tägliches Update gib uns heute.
Und vergib uns unsere Linuxpartition, Wie auch wir vergeben den Treiberbugs.
Und führe uns nicht in den Bluescreen, Sondern erlöse uns von DLL-Versionskonflikten.
Denn dein ist das RAM und die Festplatte und die CPU-Zeit
in Ewigkeit. Alt-F4.


Instant-Internet-Ehe

cartoon.gif (5991 Byte)

Online-Gottesdienst bei SAGENA

Einmal im Monat möchten wir in Zukunft mit allen Userinnen und Usern  einen virtuellen Gottesdienst im SAGENA WEB feiern.

Wir wollen den Gottesdienst in einen virtuellen Raum verlegen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind durch das Internet miteinander verbunden. Eine ganz neue Qualität bekommt das Geschehen dadurch, dass interaktiv eingegriffen werden kann.

Das können Sie bei uns erleben:

  • Ein Pfarrerin/Pfarrer oder Theologin/Theologe wird den Gottesdienst gestalten und Sie dann durch das Geschehen begleiten.
  • Am Anfang des Online-Gottesdienst treffen sich alle User und UserInnen in einem Chatroom, indem man sich kennenlernen kann und miteinander in Kontakt tritt.  
  • Danach findet eine Webandacht oder eine Meditation mit Bildern und Tönen statt.
  • Nach einem gemeinsamen Gebet, treffen sich alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen wieder im Chatroom um die Erfahrungen auszutauschen.

Schauen Sie von Zeit zu Zeit auf diese Seite. Wir werden hier die Termine und Informationen zu unseren Online-Gottesdiensten bekanntgeben. Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, mailen Sie uns.

 

Gähnende Leere im Cyber-Kirchenverein

Cyberchurch (12532 Byte)

... oder der Cyberspace als neue Religion und Kirche ? oder in welchem Verhältnis stehen Virtualität und praktiziertes Christentum ?


aus The Catholic Worker, USA

Quellen: diverse Quellen

  Home Übersicht Suche  

© Dr. Martin Weimer, Altdorf b.Nürnberg