"Heiligste Dreifaltigkeit" Altdorf b.Nürnberg
Kontakt 4/2001
..........

kobi401t.jpg

Inhaltsverzeichnis:

1. Begrüßung
2. Weihnachten und Neujahr
3. Sternsingeraktion 2001/2002
4. Sternsinger unterwegs
5. Brillen und Hörgeräte für die Mission
6. Caritas?-Krankenpflege?-Verein?
7. Anmeldungstermine in unseren Kindergärten
8. Weihnachten in der Bücherei
9. Polenfahrt der Pfarrei an Pfingsten
10. Verschiedenes
11. Vorschau
12. Katholische Jugend Altdorf
13. Freud und Leid in der Pfarrgemeinde

 

Albert Börschlein, Pfarrer
Elisabeth Gsänger, Religionslehrerin
Brigitte Märx, Gemeindereferentin
Anneliese Kolb, Vors. d. Pfarrgemeinderates
Hans Herzog, Kirchenpfleger

oben.gif (905 Byte) 1. Begrüßung

Liebe Pfarrgemeinde,

Adventskalender für Kinder und Erwachsene erhalten in uns die Erwartung auf Weihnachten. Sie lassen Ausblicke auf das Fest zu. Am 24. Dezember, an Heilig Abend, sind wir am Ziel. Die Adventssonntage, die Botschaft von Johannes dem Täufer, der Gedenktag der heiligen Barbara, des heiligen Nikolaus und der heiligen Luzia sind solche Vorboten des Kommenden. Wir schauen voraus und doch liegt die Menschwerdung Christi, das Kommen Jesu in unsere Welt, bereits hinter uns. Der Advent ist immer offen nach vorne, offen auf den hin, der kommt und der wiederkommen wird in Herrlichkeit. Advent ist die Zeit, darüber nachzudenken, dass wir an Weihnachten eine unvorstellbare Liebe erfahren haben. Und diese Liebe des menschgewordenen Gottessohnes teilt sich uns mit. „Heute ist euch in der Stadt Davids der Retter geboren; er ist der Messias, der Herr.“ Diese Botschaft der Engel an die Hirten gilt jedem von uns ganz persönlich. Heute, in deinem Leben darfst Du spüren: Dein Leben ist nicht umsonst, du bist nicht verloren, denn du bist geliebt mit einer ewigen Liebe, die Angelus Silesius mit folgenden Versen besingt:

Liebe, die du mich erkoren,

eh als ich erschaffen war,

Liebe, die du Mensch geboren

und mir gleich wardst ganz und gar:

Liebe, dir ergeb ich mich,

dein zu bleiben ewiglich.

 

Möchten wir doch an kein Ende kommen, über diese Liebe nachzudenken und sie auszukosten.

 

Eine gnadenreiche Adventszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr wünschen wir allen Pfarrangehörigen, insbesondere den alten und kranken Menschen:

Albert Börschlein, Pfarrer
Elisabeth Gsänger, Religionslehrerin
Brigitte Märx, Gemeindereferentin
Anneliese Kolb, Vors. d. Pfarrgemeinderates
Hans Herzog, Kirchenpfleger

 

oben.gif (905 Byte) 2. Weihnachten und Neujahr - Gottesdienste und Beichtgelegenheiten     

Freitag, 14.12.01
19.00 Bußgottesdienst im Advent

Montag, 17.12.01
15.00-17.30 außerordentliche
18.30-20.00 Beichtgelegenheit
bei einem auswärtigen Priester
Um 15.00 sind hauptsächlich
die Schüler eingeladen

17.00 adventliche Meditation

Freitag, 21.12.01
ab 10.00 Krankenkommunion

Samstag, 22.12.01
15.00-16.00 Beichtgelegenheit

am Hl. Abend und 1. Weihnachts-feiertag: Kollekte für Adveniat
Montag, 24.12.01 Hl. Abend
16.00 Kindermette mit Abgabe der Opferkästchen
22.30 Christmette in Altdorf
24.00 Christmette in Hagenhausen

Dienstag, 25.12.01 1. Feiertag
  9.30 Pfarrgottesdienst (Chor)
13.30 Andacht in Hagenhausen

Mittwoch, 26.12.01  2. Feiertag
  9.30 Pfarrgottesdienst
10.45 hl. Messe in Hagenhausen
Bei den Gottesdiensten Aussendung der Sternsinger.

Montag, 31.12.01
17.00 Jahresschlussamt (Chor)

Dienstag, 1.1.02  Neujahr
 9.30 Pfarrgottesdienst

Samstag, 5.01.02
16.00 Beichtgelegenheit
18.30 Altdorf: Vorabendmesse zum Hochfest Erscheinung des Herrn

Kollekte für Afrika
Sonntag, 6.1.02 Erscheinung des Herrn
  9.30 Pfarrgottesdienst
10.45 hl. Messe in Hagenhausen
         mit Rückkehr der Sternsinger

Weihnachtskommunion für unsere Kranken

Alte und Kranke, die den Empfang der hl. Sakramente in ihrer Wohnung wünschen, werden gebeten, sich möglichst bald im Pfarramt anzumelden.

Gottes Weihnachtswelt ist voller Boten und einige sind unterwegs zu dir.

 

oben.gif (905 Byte) 3. Sternsingeraktion 2001/2002

Zhiyu zhi shou – Heilende Hände, damit Kinder heute leben können

Unter diesem Leitwort steht die diesjährige Sternsingeraktion. Doch bevor wir Ihnen Informationen über die Aktion weitergeben, blicken wir zurück auf das vergangene Jahr: 27 Begleiter und Betreuer, sowie über 60 Kinder und Jugendliche ersangen und sammelten mit Hilfe der großen und kleinen Spenden der Altdorfer Bevölkerung die stolze und bisher noch nie erreichte Summe von 33.500 DM. Auf diese Weise möchten wir noch einmal allen Spenderinnen und Spendern „Dankeschön“ und ein herzliches „Vergelt’s Gott“ sagen. Helfen Sie auch in diesem Jahr wieder mit Ihrer Spende bedürftigen Kindern in Afrika und Lateinamerika und unterstützen Sie dadurch auch den Einsatz und Eifer der Altdorfer Sternsinger.
Kinderhände können vieles bewirken: So sammeln in ganz Deutschland eine Million Hände jedes Jahr rund um das Dreikönigsfest für Kinder in der Dritten Welt, die oft keine Zeit zum Spielen oder für den Schulbesuch haben, sondern mit ihren Händen vielfach schwerste Arbeit verrichten, um selbst zu überleben oder ihren Familien zum Überleben zu verhelfen.
Wie das Leitwort durch seine Sprache verrät, sollen in diesem Jahr vor allem Kindern in China unterstützt werden. Außerdem rücken die Sternsinger das Thema Heil und Heilung besonders in den Mittelpunkt, um deutlich zu machen, dass jedes Kind ein Grundrecht auf Gesundheit hat und wie wichtig gesunde Lebensbedingungen für die Entwicklung gerade der Kinder sind.Die Gesundheitsversorgung ist heute ein ganz großes Problem in China. Denn im Zuge der wirtschaftlichen Liberalisierung seit Anfang der achtziger Jahre ist das soziale Netz weitgehend zusammengebrochen und die kostenlose medizinische Versorgung in staatlichen Betrieben wie früher gibt es nicht mehr.
Durch Ihre Spende helfen Sie mit, den Kindern auf der ganzen Welt eine bessere Gesundheitsversorgung und dadurch eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Auf diese Weise erfüllt sich das Leitwort der Sternsingeraktion 2001/02:

Zhiyu zhi shou – Heilende Hände, damit Kinder heute leben können

 

oben.gif (905 Byte) 4. Sternsinger unterwegs in Altdorf und Umgebung

Die Sternsinger werden in den Gottesdiensten am 2. Weihnachtsfeiertag, 26.12.2001 in Altdorf, 9.30 Uhr, und in Hagenhausen, 10.45 Uhr, ausgesandt. Sie kehren an Hl. Dreikönig in Altdorf um 9.30 Uhr und in Hagenhausen um 10.45 Uhr zurück.

In den Tagen dazwischen (Ausnahme 31.12.2001 und 1.1.2002) werden die Sternsinger am Nachmittag und frühen Abend von Haus zu Haus unterwegs sein.

Begleiter gesucht!!!

Jede Sternsingergruppe besteht aus vier Sternsinger/-innen und einem erwachsenen Begleiter. Daher würden wir uns sehr freuen, wenn sich einige Erwachsene der Pfarrgemeinde bereit erklären würden, an einem oder mehreren Tagen eine Gruppe zu begleiten! In diesem Fall füllen Sie bitte die Anmeldung, die an den Kirchenausgängen aufliegen, aus oder melden sich telefonisch bei den Verantwortlichen an.

Begleiter, die sich das erste Mal zur Verfügung stellen, bitten wir 30 Minuten vor ihrem ersten Einsatz zu einer kleinen Einführung ins Roncalli-Haus zu kommen.

Wenn Sie noch Fragen haben – rufen Sie an: Schmidt Klaus (Tel. 6851) oder Brigitte Märx (Tel. 958459).

 

oben.gif (905 Byte) 5. Brillen und Hörgeräte für die Mission

Wir machen wieder einmal darauf aufmerksam, dass im Kath. Pfarramt Brillen und Hörgeräte für die Dritte Welt desammelt werden. Die gebrauchten Brillen und Hörgeräte werden im Kapuzinerkloster Hirsingen sorgfältig sortiert, genau vermessen, beschriftet, verpackt und auf dem Luftweg nach Afrika, Madagaskar, Südamerika und Vietnam versandt. Vielen Dank für Ihre Hilfe.

 

oben.gif (905 Byte) 6. Caritas?-Krankenpflege?-Verein?

Die Pflege unserer Kranken zu Hause ist hierzulande traditionell Anliegen und Aufgabe der Familie oder auch der Nachbarschaft. Dies ist gut so und soll auch in Zukunft so bleiben.

Dort jedoch, wo diese Pflege durch Angehörige nicht ausreichend oder gar nicht verfügbar ist - etwa bei Alleinstehenden oder Hochbetagten - setzt die Hilfe durch den örtlichen Caritas-Krankenpflege-Verein ein, der der jeweiligen Pfarrei angeschlossen ist, so auch in Altdorf.

Die Mitglieder des Vereins setzen so caritatives Zeichen der Fürsorge für den  hilfsbedürftigen Nächsten und unterstützen damit eine Einrichtung, die zwei große Vorteile gegenüber der sonst stationären Pflege im Krankenhaus/Klinik hat:

Ersten ist es der klare Wunsch aller Patienten, solange wie möglich in der vertrauten Umgebung ihrer Wohnung zu bleiben bzw. (etwa nach einem notwendigen Klinikaufenthalt) so bald als möglich wieder dorthin zurückzukehren. Zum anderen betragen die Kosten der Hauskrankenpflege nur einen Bruchteil der Kosten einer stationären Versorgung: also ein klarer Vorteil für die Gemeinschaft der Kranken- und Pflegeversicherten.

Zur besseren Organisation des Pflegeeinsatzes der für uns tätigen Krankenschwestern und hauswirtschaftlichen Helferinnen wurden in unserer Diözese Eichstätt schon vor vielen Jahren flächendeckend sogenannte Caritas-Sozialstationen eingerichtet, die die konkrete Versorgung der Patienten vor Ort in den einzelnen Pfarreien sicherstellen.

Die zunehmende Nachfrage nach diesen Diensten hat nun zur Einrichtung einer eigenen Pflegedienstleitung in Altdorf für die Pfarrei Altdorf und die umliegenden Pfarreien geführt. Die hauptberufliche Pflegedienstleiterin ist Schwester Romy Lehmeier (46), die seit Ende November 2001 nunmehr unmittelbar in Altdorf erreichbar ist (Telefon 90 15 15) und ihr Büro im ehemaligen Schwesternhaus, Rascher Str. 9, hat.

Frau Lehmeier freut sich auf Ihren Anruf/Besuch in allen Fragen der Hauskrankenpflege und hauswirtschaftlichen Versorgung von Hauskranken.

Noch Fragen oder Fragezeichen?

Bitte rufen Sie mich an (H. Hergel, Tel. 2207) und sollten Sie/Ihre Familie noch nicht Mitglied in unserem Altdorfer Caritas-Krankenpflege-Verein sein:

Frau Müller im Pfarrbüro (Montag bis Freitag zwischen 8:30 und 11:30 Uhr) hält Aufnahmeformulare für Sie bereit und freut sich auf Ihren Besuch.

Der Jahresbeitrag ab 2002 beläuft sich auf 15,00 Euro gemäß Beschluss der Mitgliederversammlung vom 22. Mai 2001. Darin enthalten ist wiederum 1 Euro (früher 1 DM) für die Mitgliedschaft im Diözesan-Caritasverband Eichstätt.

Das Beitragsaufkommen des Krankenpflegevereins dient im wesentlichen der etwa 10-%igen Restfinanzierung der von unseren Schwestern und Helferinnen erbrachten Pflegeleistungen und hat damit eine wichtige Funktion, da die Vergütungen der Kranken- und Pflegekassen nur etwa 90% der anfallenden Kosten abdecken.

 

oben.gif (905 Byte) 7. Anmeldungstermine in unseren Kindergärten

St. Josef: vom 17.12.01 bis 15.2.02, 8-11 und 12.30-14.00 Uhr

St. Monika: 21./22./23.1.02 von 9-11 Uhr
Der Kindergarten lädt ein zum Tag der offenen Tür am samstag, 19.1.02, 14-16.30 Uhr.

 

oben.gif (905 Byte) 8. Weihnachten in der Bücherei

Ab Sonntag, 25.11., ist die Weihnachtsausstellung für Sie aufgebaut. Geschichten für jedes Alter und Bilderbücher wollen auf das Fest einstimmen. Außerdem gibt es Bastel- und Backbücher, die die Vorweihnachtszeit so richtig zum Erlebnis werden lassen.

 

oben.gif (905 Byte) 9. Polenfahrt der Pfarrei Altdorf an Pfingsten

Unser Reiseziel: Südpolen mit Nieder- und Oberschlesien vom 18. bis 25. Mai 2002

Geplante Reiseroute: Altdorf - Dresden - Breslau - Trebnitz - Annaberg - Ratibor - Ausschwitz - Tschenstochau - Krakau (Partnerstadt von Nürnberg mit vielen Sehenswürdigkeiten) - Rückreise über Tschechien.
In der Gegend von Breslau und Krakau beziehen wir Quartier, das über das Busunternehmen gebucht wird (2 Stationen)

Leistungen: Busfahrt, Halbpension, Eintrittspreise und Führungen

Preis: ca. 1.000,- DM. Sobald die €-Preise feststehen, erfolgt im neuen jahr die endgültige Anmeldung mit Einzahlung.

Reiseleitung: Pfarrer Albert Börschlein und teilweise Pfarrer Leszek Bednarczyk, polnischer Geistlicher in Rögling/Tagmersheim.

Vorläufige Anmeldung (höchstens 50 Plätze) im Kath. Pfarramt, Tel. 5135.

Jede Münze hilft
http://www.restmuenzen.de - Mit Restgeld aus dem Urlaub jetzt noch gutes tun
Sie können Ihre Münzen und Scheine gerne in unserem Pfarrbüro abgeben

 

oben.gif (905 Byte) 10. Verschiedenes

ADVENIAT bittet an Weihnachten unter dem Motto: " Sorgt für Gerechtigkeit" um Ihre Spende.

Termine für Erstkommunion und Firmung:
Firmung: Sonntag, 21.4.2002, 9.30 durch H.H. Bischof Dr. Walter Mixa
Erstkommunion: Sonntag, 5.5.2002

Geburtstagsgratulationen:
Die Gratulationen werden ab 1.1.02 neu geregelt:
Die 70./80./90./95. Geburtstage und weitere werden von Pfarrer Börschlein besucht,
die 75./85.-89./91.-94. Geburtstage übernehmen hauptberufliche Mitarbeiter,
von 81 bis 84 Jahren kommt der Besuchsdienst,
von 71 bis 79 wird mit einer Karte gratuliert.

Unser Krankenhausbesuchsdienst sucht neue Mitglieder. Wer sich dafür interessiert und mitmachen möchte melde sich bitte im Kath. Pfarramt, Tel. 5135.

 

oben.gif (905 Byte) 11. Vorschau

Di, 11.12. 14.30 Altenclub: Adventsfeier mit dem Röthenbacher Viergesang
Do, 13.12. 19.00 Frauengottesdienst im Advent / Roncalli- Haus
Sa, 15.12. 10.00
19.30
Sternsingerprobe / Roncalli-Haus
Adventsfeier der Ministranten / Roncalli-Haus
So, 16.12. 18.00 Dekanatsjugend-Wortgottesdienst in Mimberg (gestaltet von Altdorf)
Do, 20.12. 20.00 Glaubensgesprächskreis / Roncalli-Haus
Fr, 21.12. 19.30 Waldweihnacht der Jugend
Sa, 22.12. 9.30 Sternsingerprobe / Kirche
Do, 10.1. 20.00
20.00
Taufgespräch II / Pfarrhaus
Glaubensgesprächskreis
Di, 15.1. 20.00 KAB-Vortrag: Gewalt hat viele Gesichter, Ref. Kurt Reinelt
Do, 17.1. 20.00 Taufgespräch III / Pfarrhaus
Sa, 19.1. 14.00 Tag der offenen Tür im Kindergarten St. Monika
So, 20.1. 11.00 Tauffeier
Do, 24.1. 19.30 Vorstellung des Themas des Weltgebetstags der Frauen / ev. Gde.haus
Sa, 26.1. 20.00 Kappenabend, alle Mitglieder, Vereine und Gruppen der Pfarrei sind herzlich eingeladen / Roncalli-Haus
Di, 29.1. 14.30
.
19.30
Altenclub: "Jahreslosung - nur für ev. Christen?"
Gemeinsamer Altenclub mit den ev. Christen (Pfr. Börschlein und Pfr. Meyer)
Sternsinger-Begleiter-Treffen / Roncalli-Haus
Fr, 1.2. 15.00
16.30
18.30
Fasching für die 1.-2. Klassen
Fasching für die 3.-4. Klassen
Fasching für die 5.-7. Klassen
Sa, 2.2. 18.30 Abendmesse mit Lichterprozession der Kinder
So, 3.2. 8.00
9.30
Hagenhausen Gottesdienst mit Blasiussegen
Gottesdienst mit Blasiussegen
Mi, 13.2. 20.00 Pfarrgemeinderatssitzung / Roncalli-Haus
Do, 14.2. 20.00 Glaubensgesprächskreis
Sa, 16.2. 13.30 2. Einkehrtag der Firmbewerber
Di, 19.2. 14.30 Altenclub: Krankensalbungsgottesdienst in der Kirche
Fr, 1.3. 19.30 Weltgebetstag der Frauen in der ev. Laurentiuskirche, anschl. gemütliches Beisammensein im Gemeindehaus
Di, 12.3. 14.30 Altenclub: Reisebericht "Tunesien - ein Hauch von Orient", Ref. Norbert Schmalzl, Neumarkt
16./17.3. Pfarrgemeinderatswahl
Fr, 8.3. 19.00 Bußgottesdienst in der Fastenzeit

 

oben.gif (905 Byte) 12. Katholische Jugend Altdorf

Für alle Jugendliche ab der 7. Klasse gibt es an jedem dritten Freitag im Monat einen gemeinsamen Freitagstreff mit den unterschiedlichsten Angeboten (Treffpunkt immer am Roncalli-Haus):

Fr, 21.12.01 19.30 Uhr Waldweihnacht
Fr, 18.1.02 ca. 18.00 Uhr Schlittschuhlaufen in Nürnberg
Fr, 15.2.02 18.30 Uhr Jugendvesper in Plankstetten
Fr, 15.3.02 20.00 - 24.00 Uhr Filmnacht

Außerdem gibt es für alle die Möglichkeit, in der Roncalli-Band mitzuwirken. Interessenten wenden sich an Achim Prokosch, Tel. 958421. Weitere Informationen bei Gemeindereferentin Brigitte Märx, Tel. 958459.

Weitere Termine:

12.12.01 19.30 Uhr Oase in der Kirche
15.12.01 19.30 Uhr Adventsfeier der Ministranten
16.12.01 18.00 Uhr Jugend(wort-)gottesdienst in Mimberg
19.12.01 19.30 Uhr Oase in der Kirche
20.1.02 18.00 Uhr Jugend(wort-)gottesdienst in Mimberg
17.2.02 18.00 Uhr Jugend(wort-)gottesdienst in Mimberg
20.2.02 19.30 Uhr Oase in der Kirche
27.2.02 19.30 Uhr Oase in der Kirche
6.3.02 19.30 Uhr Oase in der Kirche
13.3.02 19.30 Uhr Oase in der Kirche
17.3.02 18.00 Uhr Jugend(wort-)gottesdienst in Mimberg
20.3.02 19.30 Uhr Oase in der Kirche
22.3.02 18.00 Uhr Jugend(wort-)gottesdienst in Mimberg

oben.gif (905 Byte) 13. Freud und Leid in der Pfarrfamilie

Seit der letzten Ausgabe des Kontakt (3/01)

  • haben 10 Kinder das heilige Sakrament der Taufe empfangen
  • sind 7 Angehörige der Pfarrei verstorben
  • haben 2 Paare den Bund der Ehe geschlossen

 

Home Suche .