"Heiligste Dreifaltigkeit" Altdorf b.Nürnberg
50 Jahre Katholische öffentliche Bücherei
..........  

koeblogo.jpg (1830 Byte) 

Die Bücherei – Ort der Begegnung
50 Jahre Katholische öffentliche Bücherei in Altdorf

Am Sonntag, 9.Oktober feierte die Katholische öffentliche Bücherei in Altdorf ihr 50jähriges Bestehen im sogenannten „großen Raum“, einem Anbau an die Sakristei. Die Feier war insbesondere mit einem großen Dank an Frau Elsbeth Emmert verbunden, die seit 1993, somit seit 18 Jahren, die Bücherei leitet.

Elsbeth Emmert

Sie und die anderen Mitglieder des Büchereiteams arbeiten ausschließlich ehrenamtlich.

Büchereiteam

Trotz der kühlen Witterung folgten zahlreiche Gäste – jung und alt – der Einladung in den Garten hinter der Kirche und in die Räume der Bücherei. Für die Kinder gab es ein Quiz und Bilder zum Ausmalen. Kaffee und Tee wärmten die Erwachsenen und so nutzte man die Zeit für viele nette Gespräche.

Andrang Katholische Bücherei

Die Bücherei steht allen Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung. Die Ausleihe ist kostenlos.

Frau Emmert investiert auch viel Zeit in Informationen über Neuerscheinungen auf dem Büchermarkt. So hat die Bücherei eine große und gut ausgewählte Sammlung aktueller Bücher, z. B. auch an Krimis und Romanen, aufzuweisen. Besonders hervorzuheben ist jedoch das reichhaltige Angebot an Kinderbüchern. Da die Sammlung für die Kinder quasi „auf Augenhöhe“ präsentiert wird, können sich auch die Kleinsten ihre Schätze selbst aussuchen und stolz bei der Büchereileiterin anmelden. Diese kennt insbesondere auch ihre kleinen Kunden persönlich und beim Namen. Jeden 2. Donnerstag von 15.00 h bis 16.30 Uhr bietet die Bücherei für diese Zielgruppe (Kinder von 3 bis 8 Jahren) auch einen Vorlese-, Bastel- und Malnachmittag, der wie das gesamte Angebot allen Kindern dieser Altersgruppe offensteht.

Eine Katholische Bücherei gab es in Altdorf schon vor dem 2. Weltkrieg und dann wieder ab 1947 in den Räumen des Pfarrhauses. Seit 1961 ist sie in dem jetzigen Raum, der ursprünglich auch als Pfarrsaal genutzt wurde bis zur Fertigstellung des Roncalli-Hauses 1979. 1979 schloss man sich auch dem St. Michaelsbund an, der die katholischen Büchereien in Bayern vertritt und berät, und Schulungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anbietet. 2005 konnte die Bücherei, die immer wieder aus den Nähten zu platzen droht, um einen kleinen Raum erweitert werden, in dem man heute Bücher über Religion, Geschichte, Länder, aber auch Biographien, Reiseführer, sowie Kochbücher findet.
Klein aber fein! Mit rund 4.500 Büchern, einigen Hörbüchern, CDs und Kassetten im aktuellen Bestand ist die Bücherei ein Ort der Begegnung, der als Angebot zur sinnvollen Freizeitgestaltung auch seinen Beitrag zum Bildungsauftrag der Kirche leistet.

Die Bücherei ist jeden Mittwoch von 10.30 Uhr bis 11.30 Uhr, am Freitag von 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr und am Sonntag ab 9.45 Uhr geöffnet. Der Zugang ist von der Neumarkter Straße aus den Weg entlang der Kirche oder von der Rascher Straße aus möglich. Für Kranke und schwer Gehbehinderte gibt es einen Bringdienst.

rotepfsp.gif (841 Byte) Geschichte der Bücherei

  Home Suche KÖB Kinder.