"Heiligste Dreifaltigkeit" Altdorf b.Nürnberg
25 Jahre
Lenzenbergkapelle
 


Festgottesdienst zum 25-jährigen Bestehen der Kapelle in Lenzenberg

     

Mit einem Festgottesdienst feierte die katholische Kirchengemeinde in Altdorf bei Nürnberg am 1. Juli 2012 das 25-jährige Bestehen der Kapelle "Maria Heimsuchung" in Lenzenberg.

Pfarrer Börschlein begrüßte zu Beginn den Erbauer und Mitzelebranten Monsignore Gerhard Senninger sowie Resi Fügl, die beiden Bürgermeister der Stadt Altdorf, Erich Odörfer und Dr. Hartmut Herzog und eine Delegation der Partnergemeinde Pfitsch aus Südtirol. Musikalisch begleitet wurde der Festgottesdienst von einem Bläserensemble aus Altdorf und Umgebung.

In seiner Predigt bedankte sich Pfarrer Börschlein bei allen, die beim Bau der Kapelle geholfen und diese in den 25 Jahren aufmerksam betreut haben. Dabei würdigte er besonders das Engagement der Familien Schurr und Schöpe sowie Bernhard Grübl mit seinem Helferteam. Außerdem bedankte er sich bei Bernhard Gerner für die Pflege der Außenanlagen und bei Hans Herzog, der für die Reparaturen verantwortlich ist.

Pfarrer Börschlein verwies auf die ursprüngliche positive Bedeutung des Wortes Heimsuchung, "die Erfahrung eines Besuches". Die Kapelle, die von Architekt Ernst Plobner ehrenamtlich entworfen wurde, dient den Menschen als Ort der Ruhe und der Begegnung mit Gott. Sie ist dabei aber auch ein Ort der Begegnung mit anderen Menschen, wie man bei diesem Festgottesdienst erleben konnte.

In die Kapelle wurden gestalterische Elemente aus der ehemaligen, 1880 erbauten Dreifaltigkeitskirche integriert, die 1950 abgebrochen werden musste. Die historischen Hintergründe und Zusammenhänge wurden von Dr. Martin Weimer in einer Ansprache erläutert. Oberbürgermeister Odörfer würdigte zum Abschluss des Festgottesdienstes die Kapelle "am Berg in Lenzenberg" in einer Rede und überreichte Pfarrer Börschlein einen finanziellen Beitrag zu deren Unterhalt.

Nach Einsetzen eines heftigen Gewitterregens kurz vor Abschluss des Gottesdienstes fanden sich alle Besucher zu einem gemütlichen Beisammensein in der Kapelle ein, wobei viele Geschichten und Erinnerungen im Zusammenhang mit dem Bau der Kapelle ausgetauscht wurden.

Joachim Beyersdörfer

      

 

 
  Home Suche Orte der Andacht